Schausteller Deisenhammer

Der Sturmsegler

Baujahr 1936 Großer Umbau 1976
Gewicht 18 Tonnen Aufbauzeit 1 Tag / 4 Arbeiter
Transport 1 Anhänger

 

Meine Oma, Maria Deisenhammer, hat im Jahr 1936 den Sturmsegler mit ihrer Schwester und ihrem Schwager konstruiert und gebaut. Sie sind mit ihm bis zum Kriegsbeginn von Ort zu Ort gereist. Während des Krieges wurde er eingelagert. Nach dem Krieg fuhr meine Oma mit dem Sturmsegler, bis sie in die Pension ging. Während dieser Zeit wurde er immer wieder restauriert und erneuert. Im Jahr 1967 übernahm mein Vater den Sturmsegler. 1976 wurde er  total erneuert und am neuesten Stand gebracht. Der Sturmsegler wird nie verkauft, sondern immer von Generation zu Generation weitergegeben. Ich werden ihn an meinen Sohn Dominik im Jahr 2032 weitergeben.



Der Sturmsegler - Nostalgie pur

Der Sturmsegler ist noch immer im Einsatz, wird jährlich gewartet und von der Behörde geprüft. 

Er kann jährlich am Rupertikirtag in Salzburg besucht werden und manchmal auch bei der Welser Messe!